Etwas Geschichte

Im Herbst 1996 schlossen sich die Patentanwälte Dr. Burkhard Bressel, Volker Zucker und Udo Effert zu der Sozietät Patentanwälte Effert, Bressel und Kollegen zusammen. Als Kanzleisitz wurde ein Büro in der Radickestraße 48 in unmittelbarer Nähe zu dem sich neu entwickelnden Wissenschafts- und Technologiepark Berlin Adlershof gewählt.

Der Zusammenschluss war von Anfang an dem Ziel verpflichtet, Mandanten aus allen Technikbereichen sowohl im Bereich der technischen Schutzrechte als auch im Bereich der Kennzeichenrechte umfassend und kompetent zu beraten und zu betreuen. Dieses schließt sowohl eine Unterstützung bei der Erlangung und Aufrechterhaltung in- und ausländischer Schutzrechte als auch die Verteidigung und Durchsetzung eigener Schutzrechte sowie den Angriff gegen Schutzrechte und Schutzrechtsanmeldungen Dritter ein, die in Rechte von Mandanten der Sozietät eingreifen. Gemeinsam konnten bereits die Gründungsanwälte den gesamten Bereich der Technik von der Chemie über die Elektrotechnik bis zur Mechanik abdecken.

Über die Jahre ist die Sozietät organisch gewachsen und hat über die Aufnahme der Patenanwälte Günter Köckeritz (2002), Dr. Joachim Brunotte (2003) und Dr. Bernhard Obst (2005) die den Mandaten zur Verfügung stehende Expertise in rechtlicher wie auch technischer Hinsicht erweitert. Im gleichen Zeitraum ist die Anzahl der Mitarbeiterinnen in der Sachbearbeitung und Buchhaltung von ursprünglich drei auf zehn gestiegen. Hierbei wurden fast alle neu hinzugewonnenen Mitarbeiterinnen der Sachbearbeitung von der Sozietät selbst zu Patentanwaltsfachangestellten ausgebildet.

Mit dem Ausscheiden von Patentanwalt Effert im Jahre 2007 fand eine zwischenzeitliche Umbenennung in Bressel und Kollegen statt. Kurz darauf erfolgte gemeinsam mit einem Wechsel der Rechtsform am 17. April 2007 eine Umfirmierung auf den Namen Patentanwälte Bressel und Partner.

Im Jahre 2009 zeichnete sich ein Ende der Wachstumsmöglichkeiten in den Räumlichkeiten am Standort Adlershof ab, sodass neu Räume gesucht und am jetzigen Standort im Herzen Berlins am Potsdamer Platz 10 gewählt wurden.

Der neue Standort zeichnet sich durch seine gute Erreichbarkeit sowohl für die Anwälte und Mitarbeiter als auch für Berliner und auswärtige Mandanten aus.

Mit dem Umzug im Jahre 2010 wurde als weiterer Partner Patentanwalt Dr. Andreas Beyer aufgenommen, der die Chemie und Life-Science-Sparte verstärkt.

Im ingeneurwissenschaftliche Bereich wurde der Sachverstand mit der Aufnahme von Patentanwalt Dr. Lukas Ramrath als Partner im Jahre 2012 erweitert.

Nach dem Rechtsformwechsel zur Partnerschaft mit begrenzter Berufshaftung firmert die Partnerschaft seit dem 29. Nobvember 2013 unter dem heutigen Namen Patentanwälte Bressel und Partner mbB.

Für uns steht immer eine persönliche individuelle und auf Kontinuität ausgerichtete Betreuung der Mandate im Vordergrund. Unsere auf Kollegialität basierende Arbeitsweise ermöglicht es uns, sowohl große Mandate, die durch mehrere Anwälte gemeinsam betreut werden, als auch Einzelerfinder und Mittelständler kompetent zu betreuen. Wir, die Patentanwälte Bressel und Partner mbB, werden auch die zukünftige Entwicklung der Sozietät an den Bedürfnissen unserer Mandanten ausrichten, um als moderner Dienstleistungspartner dieselbe gewohnte hohe Qualität und Zuverlässigkeit der anwaltlichen Dienstleistung auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes anzubieten.